Productfinder

High-Tech-Werkstoffe für tribologische Anwendungen

03. Jul 2010

TER HELL PLASTIC vertreibt neue Klasse von PA/PTFE-Composites / Nanofüllstoffe sorgen für zusätzlichen Qualitätssprung

Herne, 14. Oktober 2008 - Die TER HELL PLASTIC GMBH hat sich die Rechte zur Herstellung und Vermarktung einer neuen Klasse von Tribologiewerkstoffen gesichert. Unter dem Markennamen Terez® vertreibt das Unternehmen seit kurzem chemisch gekoppelte PA/PTFE-Compounds, die vom Institut für Polymerforschung Dresden entwickelt und patentiert wurden.

Die High-Tech-Kunststoffe, die durch die chemische Koppelung von Polytetrafluorethylen (PTFE) an Polyamid 6, Polyamid 66 oder Polyamid 4.6 (PA) entstehen, und zusätzlich mit Beimengungen von Nanofüllstoffen angeboten werden können, sind eine ganze Reihe von Anwendungsgebieten geradezu prädestiniert: überall dort, wo es wie etwa im Maschinen- oder Automobilbau zwischen Bauteilen zur Reibung kommt, wo also gewöhnlich geschmiert werden muss und der Verschleiß von Teilen unvermeidlich scheint. Dazu zählen Gleitlager, Förder- und Transportsysteme, Zahnräder oder auch Kugellagerkäfige.

Aufgrund der Kompatibilisierung (Phasenvermittlung) und der Fixierung des unpolaren PTFE in der polaren PA-Matrix weisen die neuen Terez®-Compounds gegenüber herkömmlichen Kunststoffen oder anderen kommerziellen PA/PTFE-Produkten nicht nur eine wesentlich höhere Verschleißfestigkeit auf - was die Funktionsfähigkeit der gefertigten Bauteile entscheidend verlängert. Vor allem die Produktreihen auf Basis des Hochleistungspolymers PA 4.6 besitzen auch eine sehr gute Temperaturbeständigkeit und eine große Widerstandsfähigkeit gegenüber hohen Temperaturen. Kurzfristig widerstehen die PA 4.6-Compounds bis zu 290 °C.

Dass die neuen technischen Kunststoffe schon bald auch klassischen Metallwerkstoffen ihre Anwendungsdomänen streitig machen werden, davon ist man bei TER HELL überzeugt. Denn durch den Einsatz von Nanocomposites als Verstärkung lassen sich die mechanischen Eigenschaften der PA/PTFE-Composites so beeinflussen, dass sie denen von Metall annähernd gleichkommen. Die Füllstoffteile verteilen sich beim Compoundieren aufgrund des optimierten Einsatzes von Scher- und Knetzonen sowie einer angepassten Verfahrensdauer äußerst gleichmäßig in der Polymermatrix. Sie sind teilweise kleiner als 100 nm, besitzen aber eine sehr große spezifische Oberfläche (> 200 m²/g). Letzteres erklärt ihre enorme Wirksamkeit, die sich zum Beispiel in deutlich verbesserten Abrasionseigenschaften, geringeren Masseverlusten als bei unverstärkten Typen oder signifikanten Verbesserungen beim Zug-E-Modul zeigt.

Die Compounds sind bei TER HELL PLASTIC mit einem PTFE-Anteil zwischen 7,5 und 50 Prozent erhältlich. Das Unternehmen stellt die Werkstoffe mittels reaktiver Extrusion her. Die Terez®-Produkte lassen sich auf handelsüblichen Spritzguss- und Extrusionsanlagen verarbeiten. Für die Vortrocknung wird der Einsatz von Trockenlufttrockern empfohlen, zur Temperierung der Spritzgießwerkzeuge reichen Wassertemperiergeräte aus.

Hintergrund:

Die TER Plastics POLYMER GROUP ist mit dem Vertrieb technischer Kunststoffe, Commodities und eigener Compounds der Marke TEREZ in den Märkten aktiv.

Zur Firmengruppe gehören neben der TER HELL PLASTIC GmbH (Deutschland), auch die Compound-Tochtergesellschaft TEREZ PERFORMANCE POLYMERS Sp. z o.o. (Polen) sowie die Unternehmen TER PLASTICS Sp. z o.o. (Polen), TER HELL PLASTICS SPAIN S.L. (Spanien), TER HELL PLASTIC PE-DISTRIBUTION GmbH (Deutschland), TER HELL IT GmbH (Deutschland) und die TER ENGINEERING PLASTIC TRADING (SUZHOU) Co., Ltd. (China). Die Tochterunternehmen werden unterstützt von einer Vielzahl etablierter Verkaufsbüros in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Italien, Frankreich, Spanien, Polen, Ungarn, Rumänien, der Tschechischen Republik und der Slowakei.

In der jüngeren Vergangenheit hat das zur Hamburger TER Group gehörende Unternehmen, das 1977 gegründete wurde, seine internationale Ausrichtung vorangetrieben. Mit seinen internationalen Produktions- und Distributionspartnern, darunter so bedeutende Erzeuger wie Chang Chun Plastics, Chevron Phillips, Clariant, DSM, Evonik, Franplast, Grupa Azoty, Hexion, Lotte, Mitsubishi, Polycasa, Polyplastics, Polytherm, Sabic, Sibur, Sidpec, Solvay, Sumitomo, Teknor Apex, Total, Toray und Versalis, unterhält TER Plastics langjährige intensive Geschäftsbeziehungen.

Ansprechpartner TER Plastics POLYMER GROUP:

Henning Kroemer

Leiter Kommunikation

 

T +49 (0)2366-5661-113

F +49 (0)2366-5661-137

henning.kroemer@terplastics.com

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen